Musik- und Orchesterfreunde Lübeck: Förderpreis

Wilhelm Furtwängler-Förderpreis

Der Furtwängler-Förderpreis wurde vom Verein "Orchesterfreunde - Konzertsaal der Hansestadt Lübeck e.V." im Jahr 1999 ins Leben gerufen. Er ist dank der Unterstützung der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck mit 2.000.- Euro dotiert und wird alle zwei Jahre an ein jüngeres Mitglied des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt vergeben.

Der Preis gilt dem Gedenken an Wilhelm Furtwängler (1886 - 1954), der als junger Leiter der sinfonischen Konzerte in Lübeck (1911 - 1915) seine weltumspannende Karriere als einer der großen Dirigenten des 20. Jahrhunderts begann. Die Auszeichnung alterniert mit dem Jürgen-Fehling-Förderpreis für ein Mitglied des Theater-Ensembles. Dieser Preis erinnert an den bedeutenden deutschen Regisseur Jürgen Fehling (1885 - 1968), der einer alten Lübecker Familie entstammt.

Die ersten Furtwängler-Preisträger waren im Jahr 2000 Solo-Oboist Johannes Brüggemann, 2002 das Fidelio-Quartett (Christina Reitemeier-Bruggaier, Evelyne Saad, Susanne Kling, Sigrid Strehler) und 2004 Solocellist Hans-Christian Schwarz und Solotrompeter Joachim Pfeiffer. 2006 wurde Adrian Iliescu (stellvertretender 1. Konzertmeister) ausgezeichnet, 2008 die Harfenistin Johanna Maier, 2010 der Hornist Claudius Müller, 2012 der Perkussionist Manuel Rettich und 2014 der Kontrabassist Stanislav Efaev.

Der Fehling-Preis ging bisher an die Schauspielerin Elke Wollmann, den Tenor Roberto Gionfriddo, den Schauspieler Andreas Hutzel, die Sopranistin Mardi Byers, die Schauspielerin Anne Schramm, die Sopranistin Andrea Stadel und den Schauspieler Jörn Kolpe.

Das Furtwängler-Preisgericht besteht aus dem Vorsitzenden der Orchesterfreunde, einem weiteren Vorstandsmitglied, einem Fachjournalisten und einem Vertreter der GTL.

Kontakt

Musik- und Orchesterfreunde
Lübeck e.V. - MOF
Kastanienallee 5
23562 Lübeck

Telefon04 51 / 5 83 18 - 0
Fax04 51 / 5 83 18 - 10
E-Mail
 

Design & Umsetzung: ideenhafen