Musik- und Orchesterfreunde Lübeck: »Wendepunkte«

»Wendepunkte«

-

Das Trio d'Iroise mit Werken von Klein, Zimmermann und Mozart

Kolosseum Lübeck

Während Gideon Klein 1944 als letztes Werk sein Streichtrio komponierte, bevor er im KZ Fürstengrube ermordet wurde, schrieb Bernd Alois Zimmermann im selben Jahr nach der Rückkehr von der Front mit seinem Streichtrio eines seiner allerersten Werke. Doch entgegen naheliegender Vermutungen über diese selten gespielten Werke, zeichnet die Musik Kleins viel Helles und Leichtes aus, während die des Heimkehrers dunkel, bedrohlich und verzweifelt klingt. Wolfgang Amadeus Mozart schrieb sein Divertimento auf dem Höhepunkt seiner Karriere, ließ es jedoch keine Unterhaltungsmusik werden, wie damals üblich, sondern entfaltete im Rahmen der traditionellen Satzbezeichnungen tiefe Emotionen, nachdenkliche Kunst und tänzerische Heiterkeit.

Gideon Klein (1919-1945)

Streichtrio für Violine, Viola und Violoncello (1944)

Bernd Alois Zimmermann (1918-1970)
Trio für Violine, Viola und Violoncello (1944)

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Divertimento in Es-Dur KV 563
für Violine, Viola und Violoncello

Zurück

Kontakt

Musik- und Orchesterfreunde
Lübeck e.V. - MOF
Kastanienallee 5
23562 Lübeck

Telefon04 51 / 5 83 18 - 0
Fax04 51 / 5 83 18 - 10
E-Mail
 

Design & Umsetzung: ideenhafen